Seinen Fußball-Lehrer machte Marco Rose (43) an der „Hennes-Weisweiler-Akademie“ in Köln.

In seiner ersten Bundesliga-Halbserie als Chef-Coach wandelt Rose bei den Fohlen nun auch sofort auf Weisweilers Spuren…
35 Punkte nach der Hinrunde schafften vor ihm bei Borussia nämlich nur zwei Trainer: Udo Lattek (1976) – und Fohlen-Legende Weisweiler (1969)!

Nach dem 0:0 bei Hertha zog Rose deshalb auch ein positives Fazit der ersten 17 Spiele: „Das war eine sehr gute Vorrunde. Ich bin mit meinem Trainerteam herausragend aufgenommen worden und habe schnell gemerkt, welche Größe und Wucht dieser Verein hat. Es macht unglaublichen Spaß, für diesen Klub zu arbeiten.”

Fakt ist: Rose will die ganz Großen der Liga wie Bayern, Dortmund oder Leipzig weiter kräftig ärgern!

Die Ansage des Gladbach-Trainers: „Wir sind lange nicht am Ende! Wir wollen uns als Mannschaft, als Verein weiterentwickeln. Was wir uns bis jetzt erarbeitet haben, soll der Startpunkt für eine gute Rückrunde werden. Wir wollen unangenehm sein und uns immer wieder mal dazwischen pressen. Wir wollen dranbleiben.”